Magstadt, ev. Kirche (II/25)

Im März 2018 haben wir Arbeiten an der Walcker-Orgel der Magstadter Kirche begonnen. Es handelt sich um ein typisches Instrument der 1960-Jahre aus dem Hause Walcker. Spanplatte, Locheisen und eine wenig vorteilhafte Organisation im Inneren machten ein Handeln dringend notwendig.
Dabei ist es nun unsere Aufgabe, die Orgel in Gänze technisch neu zu planen und zu bauen. Spieltisch, Gehäuse und Pfeifenwerk werden als gut erhaltene Baugruppen weiter verwendet. Kleinere Korrekturen an der recht steilen Disposition sind in dem Neubau mit inbegriffen.

Auch in Magstadt ist die Orgel mittlerweile seit dem Ende des vergangenen Jahres 2018 im Chor wieder eingezogen. Seit Dezember schon mit dem Rückpositiv spielbar, kommen nun die restlichen Werkteile zur Bearbeitung.
Der Prospekt vor dem Ausbau
Vormontage alte und neue Bauteile
Das Grundgerüst: Holz statt Lochblech
Die neuen Windladen, Schleifen aufpassen
.
.